Altstadtfreunde Lauf an der Pegnitz

Das Alte erhalten - das Neue integrieren

Erschließung der Felsenkeller auf der Südseite des Marktplatzes

Neben den schon gut erforschten Kellern auf der Nordseite des Marktplatzes hat auch die Südseite noch Keller, die in ihren Ausmaßen durchaus an die bekannten heranreichen. Einen besonderen, riesigen Keller würden die Altstadtfreunde sehr gerne auch zeigen, denn ein ungewöhnlicher Raum darin beschäftigt schon lange die Phantasie. Dieses durch eine Tür absperrbare Separee enthält einen aus dem Sandstein geformten Kachelofen - massiv, nicht heizbar, nur Fassade - und gegenüber eine Bettnische mit schwellendem Kissen, ebenfalls aus dem Felsen herausgeschlagen. In einer Nische mit umlaufender Steinbank kann man sich leicht einen Tisch vorstellen, dessen Holz im Lauf der Jahrhunderte natürlich zerfallen ist.

Südkeller

Leider ist der Zugang für Führungen mit Gruppen nicht möglich, denn von der Marktseite aus müsste man durch die Küche einer Gastwirtschaft, was aus hygienischen Gründen nicht in Frage kommt. Der Keller ist mit einem weiteren Keller verbunden, der zu einem Haus der Spitalgasse gehört. Doch die Treppe aus diesem Haus ist zugemauert; der anschließende Raum ist Kühlraum einer Kneipe. Vielleicht gelingt es uns, einen separaten Zugang zu schaffen, den Keller von Schuttresten zu befreien, elektrisch zu beleuchten und so ein weiteres Highlight Laufs zu präsentieren.

 

 

Zurück zu „Projekte“

Lageplan Südkeller

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung