Altstadtfreunde Lauf an der Pegnitz

Das Alte erhalten - das Neue integrieren

Logo-Pegnitz Zeitung-gelb.jpg


Dienstag, 30. Juni 2015

Altstadtfreunde und Industriemuseum in der PZ-Rubrik „vor 30 Jahren“

Die PZ schreibt am 27. Juni 1985:
Lauf: Über tausend Gäste sahen „lebendiges Museum

In den Feueressen des Engelhardt´schen Hammerwerks lodern kräftig die Flammen, sausen donnernd ein ums andere Mal auf glühendes Eisen, die Schwungräder und Riemen der Transmission treiben das Luftgebläse für die Essen sowie drei Eisensägen und zwei Eisenhobel an. Noch 1973 wäre dies ein ganz normaler Arbeitstag im Hammerwerk gewesen, am letzten Wochenende sahen insgesamt über tausend Besucher diesem Schauspiel zu, als die Altstadtfreunde die Tore des Hammerwerks in der Sichartstraße öffneten.

PZ vor 30 Jahren 2

Schon bei der offiziellen Vorstellung am Vormittag war nur Lob über das gelungene Werk des Vereins zu hören. Durch die Hilfe von ABM-Arbeitskräften konnten die Arbeiten seit eineinhalb Jahren gut vorangehen, fachkundige Unterstützung kam vom ehemaligen Besitzer Hans Engelhardt und von Fritz Schäff aus Eckersmühlen, der mit 85 Jahren noch selbst die Arbeit eines Hammerschmiedes demonstrierte.

Auch Bürgermeister Pompl war stolz, dass nun der erste Teil eines geplanten Gewerbe- und Frühindustriemuseums fertiggestellt sei. Was wir wollen, ist ein lebendiges Museum und dies ist bisher gelungen, meinte das Stadtoberhaupt.

PZ vor 30 Jahren 1

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung