Altstadtfreunde Lauf an der Pegnitz

Das Alte erhalten - das Neue integrieren

Vereins-Chronik 1978 bis 1982

1982

Hinweisschilder
Erinnerungstafeln werden an acht wichtigen historischen Plätzen und Gebäuden in Lauf angebracht.

Brunnen am Marktplatz
Der Brunnen am Oberen Markt wird gebaut.

Salvatorfriedhof
Ausführliche Fotodokumentation der Gräber.

Osterbrunnen
Die Altstadtfreunde beschließen, die Kosten, die beim Schmücken des neuen Brunnens am Oberen Markt entstehen, in jedem Jahr zu übernehmen.

MarktplatzbrunnenMarktplatzbrunnen

Gewerbe- und Frühindustriemuseum
Es wird beschlossen, eine fachkundige Dokumentation zur Geschichte der Mühlen und Hammerwerke mit Hilfe eines Historikers erstellen zu lassen. Die Finanzierung soll durch eine ABM-Stelle ermöglicht werden.

1981

Felsenkeller
Ein weiterer Teil der unterirdischen Keller im Marktplatzbereich wird für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Altstadtzeitung

Gewerbe- und Frühindustriemuseum
Die Altstadtfreunde beschließen, die Trägerschaft für das zukünftige Museum zu übernehmen. Kontaktaufnahme mit allen daran beteiligten Stellen.
Detailpläne zum Hammerwerk werden von einem Ingenieur gefertigt.

Brunnen am Marktplatz
Die Altstadtfreunde wünschen sich die Wiederaufstellung eines Brunnens am Oberen Markt. 

Felsenkeller_10Felsenkeller

1980

Blumenschmuckwettbewerb
Altstadtzeitung
Kellerführung
Erstmals Besichtigung eines Teils der Keller unter dem Marktplatz am Altstadtfest (ca. 1500 Besucher).

Gewerbe- und Frühindustriemuseum
Nach Verhandlungen mit dem Besitzer Hans Engelhardt Ankauf des Hammerwerks durch die Stadt.

Stellungnahme des Kreistages
Das Industriemuseum kann in den Regionalplan aufgenommen werden (Voraussetzung für Zuschüsse).

Hinweisschilder
Schilder für historische Gebäude werden gefertigt. 

1979

Blumenschmuckwettbewerb
Es werden die schönsten blumengeschmückten Häuser im Altstadtbereich von einer Jury begutachtet und prämiert.
Wehrgang am Stadtarchiv – Pläne für die Sanierung werden gefertigt.

Altstadtzeitung
Es entsteht die Idee eine Zeitung zum Altstadtfest herauszugeben, die Heiteres und Interessantes aus dem Jahrgang der Zeitung vor Jahren enthält. 

1978

Gründungsversammlung
Nach einer ersten Sitzung im Wenzelschloss am 16.11.1977 wird am 24.01.1978 auf dem Kunigundenberg der Verein gegründet.

Veranstaltungen
Besichtigung des Stadtarchivs, Exkursion nach Schwabach,
Besichtigung der Reichelschen Schleifmühle und des Engelhardtschen Hammerwerks. Erste Überlegungen gehen bereits in Richtung auf ein Gewerbemuseum. 

Reichel'sche Schleifmühle Reichel'sche Schleifmühle

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung