Altstadtfreunde Lauf an der Pegnitz

Das Alte erhalten - das Neue integrieren

Lauf, 4. September 2018

Kulturstammtisch der Altstadtfreunde

Die Altstadtfreunde Lauf haben im September ihren monatlichen Stammtisch am Brunnen mit den Laufer Originalen vor der Post begonnen. Sie möchten in Zukunft die Erzählungen über die Laufer Originale in Mundart am Brunnen in ihre Aktivitätenliste aufnehmen, als Angebot für Gruppen u. ä.

Wie oft ist man schon an dem Brunnen vor der Post vorbeigelaufen oder sogar davor stehen geblieben und hat die Figuren betrachtet? Stellt man Passanten oder Bekannten diese Frage, dann bekommt man sehr häufig zur Antwort: „Wo steht da ein Brunnen?“ und bei einer weiteren Erklärung kommt meist. „Ach der!“

Die Altstadtfreunde Lauf betreuen, pflegen und warten seit 2002 den Brunnen mit den Laufer Originalen.

Der Brunnen vor der Post mit Laufer Originalen wurde von dem Künstler Harro Frey aus Pettensiedel gestaltet. Dargestellt sind der Gänskrong (Bauern Gerch), die Heindls Bärbl und es Xaverler, der Bimbus (Hafnermeister Keilhack) und des „Bimberla“. Hans Gröschel, Lehrer und Mundartschreiber war als Laufer seiner Heimatstadt zutiefst verbunden. Die Stadt Lauf hat ihn 1993 mit der Goldenen Bürgermedaille geehrt. Er hat Geschichten und Gedichte über die „Laufer Originale“ in dem Buch „In Laff dou draß is gwesen“ 1987 im Fahner-Verlag veröffentlicht.

MP Postbrunnen.jpg

FZ-180904-Kulturstammtisch.JPG

Ihren monatlichen Stammtisch am 4. September haben die Altstadtfreunde an diesem Brunnen begonnen. Monika Pöhlmann, stellv. Vorsitzende durfte ca. 20 Zuhörer begrüßen und erzählte Geschichten in Laufer Mundart über die dargestellten Laufer Originale, so wie sie Hans Gröschel aufgeschrieben hat. Sie hatte aufmerksame Zuhörer und da die eine oder andere Person bei ihnen noch in lebhafter Erinnerung ist, wurde der Vortrag spontan mit heiteren Anekdoten bereichert.

Zur Abrundung ihres Vortrages wies Monika Pöhlmann daraufhin, dass das Gedicht „Es Gried vom Laffer Bimberla“ von Konrad Schmid, Kaminkehrermeister, Magistratsrat, Bürgermeister der Stadt Lauf von 1919 bis 1924 und Besitzer des Försterhauses, das die Altstadtfreunde Lauf derzeit pflegen und nutzen, geschrieben wurde.

Um dem Vergessen entgegen zu wirken pflegen die Altstadtfreunde auch weiterhin den Brunnen, Die finanziellen Anstrengungen dafür sind mittlerweile enorm, denn am und im Brunnen bedarf Einiges einer dringenden Erneuerung.

Diese Seite teilen