Altstadtfreunde Lauf an der Pegnitz

Das Alte erhalten - das Neue integrieren

Altstadtfreunde Lauf luden zur Jahreshauptversammlung 2019 ein
Zahlreiche Aktivitäten sind nur aufgrund aktiver Mitglieder möglich

FZ-190409-JHV17.JPG

Die Jahreshauptversammlung der Altstadtfreunde Lauf fand auch in diesem Jahr wieder im Gasthof Hotel Post in Lauf statt. Vorsitzender Baldur Strobel konnte dabei Oskar Sembach für 25 Jahre Mitgliedschaft ehren. Aber Oskar Sembach ist nicht nur treues Mitglied, sondern führt seit Öffnung der Felsenkeller Besucher mit fachlich-historischen aber auch spritzigen Erläuterungen durch dieses historische Kleinod.

FZ-190409-JHV09.JPG

Im Jahresbericht stellte Baldur Strobel die Aktivitäten der Altstadtfreunde des Jahres 2018 vor. Ein besonderes Highlight war das 40jährige Bestehen der Altstadtfreunde und die Jubiläumsfeier in Kaisersaal der Burg mit anschließenden Empfang im Försterhaus. Das gesamte Jahr über wurden kleinere Sanierungsmaßnahmen an, in und um das Haus vorgenommen. Sie führten dazu, dass Veranstaltungen hier stattfinden konnten, wie z. B. die Vorstellung der Neuauflage des Büchleins „Von alter Sitt‘ und Brauch“ im Dezember durch Gisela Hardt-Nitschke und Monika Pöhlmann, die die Bearbeitung übernommen hatten.

Eine Herausforderung war und ist die Beleuchtung in den Felsenkellern, die nach vielen Jahren vollständig erneuert werden muss. Dass dies auch finanziell im Rahmen gehalten werden kann, ist aktiven Mitgliedern zu verdanken. Um die Sicherheit für Besucher zu gewährleisten wurde eine weitere Treppe saniert.

Bei Besuchern ist in den Sommermonaten das Museum Reichelsche Schleif nach wie vor besonders beliebt. Die Turmführungen, die wieder aufgenommen wurden, sind ein absoluter Anziehungspunkt für Touristen, aber auch für Laufer Bürger. Hinzu kommen Führungen in der Burg und in den Felsenkeller, die von Firmen, Vereinen und anlässlich Familienfeiern gebucht werden.

Im Laufe des Jahres musste die Stelle des Kassiers neu besetzt werden und Lothar Wist, übernahm von Jürgen Melltreter die Kasse. Er hat sich schnell und kompetent eingearbeitet und konnte ein zufriedenstellendes Ergebnis vorstellen.

FZ-190409-JHV04.JPG

Am Ende der Tagesordnung ging Baldur Strobel auf einige Aktivitäten, die für das Jahr 2019 geplant sind, ein. Dazu gehört u. a. das seit 2013 leerstehende Pfründnerhaus des Glockergießerspitals in den Blick zu nehmen und den 2018 gegründeten Historischen Verein bei seinem Ziel, nämlich die Erhaltung und Nutzung dieses Gebäudes, zu unterstützen.

Die zahlreichen Unternehmungen und Aktivitäten der Laufer Altstadtfreunde sind nur durch die Mitarbeit aktiver Mitglieder zu bewältigen. Ihnen gilt ein besonderer Dank, aber Baldur Strobel warb auch um „neue Ehrenamtliche“, so dass Spaß und Freude, wie sie im Moment die Bevölkerung Laufs und ihre Besucher erleben, erhalten bleibt.

Zurück zu „Aktuelles“

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren