Altstadtfreunde Lauf an der Pegnitz

Das Alte erhalten - das Neue integrieren

„Unter dem Flinter“

Rund ums Laufer Bier

FlinterS2.JPG

In der Geschichte der Stadt Lauf haben Brauereien schon immer einen festen Platz auch wenn es heute im Stadtgebiet nur noch eine Brauerei gibt. Die Produktion von Bier hat über Jahrhunderte die Geschichte der Stadt begleitet. Allein die große Zahl der Brauberechtigten weist auf die wirtschaftliche Bedeutung der Bierherstellung in Lauf hin. Fast in allen Häusern rund um den Marktplatz bestand das Recht Bier zu brauen und auszuschenken.

Die vorliegende Broschüre über das Bierbrauen im Allgemeinen und das Laufer Brauwesen im Speziellen vermittelt die Bedeutung der Bierherstellung in Lauf und berichtet über das Handwerk des Bierbrauens. Die Bierherstellung ist keine Erfindung der Neuzeit, schon in alten Kulturen sind Überlieferungen darüber bekannt und auch aus unserem Kulturkreis gibt es Zeugnisse der Bierherstellung aus vergangenen Jahrhunderten.

Die Entwicklung des Kommunbrauwesens in einer Stadt wie Lauf, die Vergabe des Braurechtes an die Bürger, die Lagerung in den Felsenkellern und der Verkauf des Bieres trug u.a. zum Wohlstand der Bürger bei. Der Hopfenanbau in unmittelbarer Umgebung spielte ebenfalls eine Rolle. War das Bier fertig und konnte ausgeschenkt werden, hat der Brauer dies der Bevölkerung durch ein Zeichen bekanntgemacht, es handelte sich um den sog. „Flinter“. Wo kam das Zeichen her, welche Bedeutung hatte es?

Die Verfasserin Doris Utzat hat in der Broschüre einen weiten Bogen gespannt und berichtet über Details der Bierherstellung in Lauf und in der Umgebung bis zu den Veränderungen, die technische Entwicklungen im 19. Jahrhundert auch in diesem Handwerk brachten.

Viele Einzelheiten der Bierherstellung können in der Broschüre nachgelesen werden.

Bier diente nicht immer nur zum Stillen des Durstes, es war im Mittelalter ein wichtiges Nahrungsmittel und manchmal auch „Arzeney“ z. B. als Schlaftrunk.

Die Broschüre von 1990 endet mit einer Darstellung über die Laufer Brauereien heute. In diesem werden noch vier Brauereien im engeren Stadtgebiet erwähnt, was mittlerweile nicht mehr der Realität entspricht. Die Tradition des Kommunbrauwesens, die in den Laufer Brauereien noch über längere Zeit weiterlebte, wird heute von zwei Brauereien im Kerngebiet der Stadt aufrechterhalten.


„Unter dem Flinter“

Herausgeber: Altstadtfreunde Lauf e. V.
Autorin: Doris Uzat
Veröffentlicht 1990

Broschüre DINA5
60 Seiten mit schwarz-weißen Abbildungen

Preis: € 4,-

Erhältlich im örtlichen Buchhandel und bei den Altstadtfreunden.

 

Zurück zu „Publikationen“

FlinterS1.JPG

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren